Die Verwaltungsansicht des „ip management“  ist über einen Webbrowser zugänglich. Die Wahl des Internet Browser ist Ihnen überlassen und hat keinen Einfluss auf den Umgang mit der Verwaltungsansicht. Die Internet-Adresse, mit welcher Sie die Verwaltungsansicht aufrufen, können oder konnten Sie selbst wählen. Der Aufbau der URL ist folgendermassen: „https://<WÄHLBAR>.first365.net

Nach der Eingabe des URLs werden Sie auf die Login-Seite weitergeleitet. Dort können Sie sich mit Ihrem Benutzername und dem zugehörigen Passwort anmelden. Nach der erfolgreichen Anmeldung werden Sie auf die Hauptseite der Verwaltungsansicht weitergeleitet.

Neues Subnetz erstellen

Um ein neues Subnetz zu erstellen und IP-Adressen zu reservieren, müssen Sie in der Menüleiste den Menüpunkt „Subnets“ auswählen. Es wird sich ein Menü öffnen, in welchem Sie nun die Sektion auswählen können. Wenn Sie ein IPv4 Subnetz erstellen möchten, können Sie „Customers“ auswählen.

In dieser Ansicht erhalten Sie einen Überblick über die vorhandenen Subnetze. Um ein neues Subnetz zu erstellen, klicken Sie auf „+Add subnet“. Es wird sich nun ein neues Fenster öffnen, in welchem Sie einige Einstellung bezüglich des neuen Subnetz vornehmen können.

Die einzige obligatorische Einstellung ist „Subnet“, bei welcher Sie im CIDR Format die Netzwerkadresse angeben müssen (xxx.xxx.xxx.xxx/xx). Die weiteren Einstellungen sind nicht obligatorisch und können unverändert gelassen werden, falls Sie diese nicht definieren oder verändern möchten. Durch das Klicken auf „+Add“ wird das Subnetz erstellt.

 

IP-Adressen reservieren

Um eine IP-Adresse zu reservieren, müssen Sie zuerst das gewünschte Subnetz auf der linken Seite auswählen. Hier sehen Sie nun alle bereits reservierten IP-Adressen und weitere Informationen bezüglich des Subnetz. Um eine weitere IP-Adresse zu reservieren, müssen Sie nun auf das grüne „+“ in den Subnet Details klicken.

In dem neuen Fenster können Sie die IP Adresse und den Hostname festlegen, welche hinterlegt werden sollen. Sie haben aber z.B. auch die Möglichkeit die MAC Adresse, eine Beschreibung oder auch einen Besitzer der reservierten IP-Adresse anzugeben. Sobald die benötigten Daten angegeben sind, können Sie nun mit „+Add IP“ die Adresse als reserviert hinterlegen.

Falls ein DHCP Range hinterlegt werden möchte, dann kann dies über das gleiche grüne „+“  gemacht werden. Die Range der IP-Adressen müssen im „IP Address“ Feld im folgenden Format angegeben werden: xxx.xxx.xxx.xxx-xxx.xxx.xxx.xxx

Zusätzlich müssen Sie den „Tag“ auf „DHCP“ ändern. Die anderen Einstellungen können beliebig, wie bereits zuvor, gesetzt werden.

Import/Export von IP-Adressen

Das hinterlegen der IP-Adressen kann auch durch einen Export/Import gemacht werden. Dafür müssen Sie zuerst das gewünschte Subnetz auf der linken Seite auswählen. Es wird sich wieder die „Subnet Detail“ Seite öffnen, welche Sie vorhin bei der IP Reservation bereits gebraucht haben.

Um das richtige Format zu verwenden, müssen Sie zuerst ein File exportieren. Exportieren sowie Importieren können Sie das File über zwei kleine Symbole rechts neben dem grünen „+“.

Das Exportierte File kann nun mit den neuen Adressen ergänzt werden. Wenn eine Änderung bei den bereits vorhandenen Adressen gemacht werden soll, können Sie ganz einfach die bereits vorhanden Adressen in dem exportieren File bearbeiten. Sobald das File bearbeitet wurde, können Sie es nun unter einem anderen Namen abspeichern.

Der nächste Schritt wäre nun das Importieren des bearbeiteten File. Dazu gehen Sie wieder auf die gleiche Seite wie beim Export von vorhin. Über das kleine Symbol neben dem Export gibt es die Import Funktion. Sie müssen nun nur noch das bearbeitete und gespeicherte File auswählen und erhalten über „Show uploaded subnets“ eine Übersicht der neuen und bearbeiteten Adressen. Durch das Klicken auf „Yes“ werden die Anpassungen übernommen.